• die Agentur für professionelle Kommunikation
Language:
DE
EN

2014: Themenschwerpunkte in der B2B-Kommunikation

Mobilität, IT-Effizienz, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz im redaktionellen Fokus

21.12.2013

Die giw mbH hat auch in diesem Jahr die redaktionellen Themenpläne der Wirtschafts-, Fach- und Branchenpresse für das kommende Jahr hinsichtlich der Themenschwerpunkte für die B2B-Kommunikation ausgewertet. Besonderes Augenmerk lag dabei auf den Bereichen IT und Office Solutions, IT in der Finanzwirtschaft, Bargeldverarbeitung in Banken und Handel, Informationstechnologie im Gesundheitswesen sowie Ergonomie am Arbeitsplatz.

Informationstechnologie rückt weiter in den Fokus

Für das Jahr 2014 lässt sich ein Trend beobachten: Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen der Wirtschaft voran, IT findet nicht ausschließlich in Fachmedien (on- und offline) statt. Die Gestaltung effizienter, sicherer IT-Prozesse, der Schutz vor Internet-Kriminalität ebenso wie die vorangeschrittene Durchdringung des Themas Cloud-Computing und der Einfluss von Informations- und Telekommunikationstechnologie auf das Business haben noch stärkeren Einzug in die Redaktionssitzungen etablierter Wirtschafts-,Tages- und Fachpublikationen erhalten, als es im Vorjahr schon der Fall war.

Mobilität und Big Data

Fortschreitende Mobilität, ob als privater Nutzer beim Online-Shopping unterwegs oder als Arbeitnehmer mit dem Tablet-PC in der Hand, prägt die geplante Berichterstattung über Mediengattungen hinweg. Verstärkt wird über mobile Commerce und mobile Payment berichtet werden.

Die große Herausforderung für die IT-Branche wird es im Jahr 2014 sein, geschäftskritische Prozesse „mobil“ zu machen. Dieses schlägt sich in den thematischen Planungen der Verlage nieder, genauso wie der Begriff „Social Collaboration". Weiterhin werden sich viele Redakteure und Journalisten mit dem Thema Big Data beschäftigen. Dabei geht es nicht mehr nur um das klassische „Data Warehousing“ sondern ganz explizit darum, aus vorhandenem Datenmaterial einen Mehrwert für Unternehmen zu gewinnen – dieses selbstverständlich unter der Berücksichtigung von Datenschutzrichtlinien und der Achtung der Privatsphäre.

Mittelstand

Gleich der Bedeutung für die gesamtdeutsche Wirtschaft nimmt auch das Thema Mittelstand immer wieder eine wichtige Rolle in der redaktionellen Berichterstattung ein. IT-Themen wie Business Intelligence, CRM oder auch IT-Security in der Cloud oder als SaaS werden von Redaktionen in 2014 aus dem Blickwinkel des mittelständischen Unternehmers betrachtet. Obwohl das Wort „Kreditklemme“ nur noch selten in den Schlagzeilen vorkommt, ist die Thematik der Mittelstandsfinanzierung immer noch top-aktuell. Das belegen die Schwerpunktthemen renommierter Wirtschaftspublikationen.

Der Snowden-Effekt

Die Enthüllungen des „Whistleblowers“ Snowden haben Spuren hinterlassen: Selten zuvor ist auch einer breiteren Bevölkerungsschicht die Sensibilität ihrer Daten sowie deren Bedrohung durch Überwachung und Cyber-Crime so vor Augen geführt worden, wie durch die Einblicke, die Edward Snowden in die Arbeitsweisen der US-amerikanischen und britischen Geheimdienste gegeben hat. Konsequenz daraus ist, dass Verbraucher und Unternehmen noch skeptischer gegenüber Innovationen in der ITK-Branche geworden sind. Das schlägt sich auch in der B2B-Kommunikation nieder: IT-Unternehmen müssen nun viel deutlicher beweisen, dass ihre Technologien „sicher“ sind. Regelmäßige Schwerpunkte, Specials und Supplements von Fach- Tages, und Wirtschaftspresse bieten eine Vielzahl an Gelegenheiten dazu.

IT im Gesundheitswesen

Patientendaten, elektronische Gesundheitskarte, eHealth, Vernetzung und Telematik sind nur eine Auswahl an Stichworten, die sich in den Themenplänen vieler Fach- und Wirtschaftspublikationen für das Jahr 2014 finden. Dabei geht es vor allem darum, die Vernetzung zwischen Leitungserbringern und Kostenträgern schnell und effizient zu gestalten – dieses immer unter dem Aspekt des Schutzes der Patientendaten und zum Vorteil des Patienten.

Altersvorsorge

Auch wenn eine stärkere Hinwendung zur Betrachtung von IT-Themen branchenübergreifend von Finanzwirtschaft, Handel und Logistik bis zum Gesundheitswesen zu beobachten ist, nehmen Themen wie beispielsweise die Altersvorsorge in der Wirtschafspresse eine wichtige Stellung ein.

Hier geht es um Vorsorgekonzepte für den Ruhestand, aber auch um Beratungskonzepte wie es Banken und Versicherungen schaffen, ihren Kunden eine fachgerechte und verständliche Beratung angedeihen zu lassen. Soziale Medien, Beratung im Internet oder auch Social CRM sind wichtige Schlagworte.

Gesundheit am Arbeitsplatz

Angesichts des demografischen Wandels und des sich abzeichnenden Fachkräftemangels rückt der Mensch weiter in den Mittelpunkt. So gilt es heute, nicht nur ob des höheren Renteneintrittsalters, die Gesundheit der Mitarbeiter lange zu erhalten und moderne Arbeitswelten zu schaffen, die aktuellen Entwicklungen Rechnung zu tragen, wie beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle. Sichere, ergonomische, gesunderhaltende Arbeitsplatzausstattungen in Büro und Industrie, sowie die Sensibilisierung ihrer Nutzer für eine körpergerechte Haltung und Bewegung stehen auf der Agenda.

Community Management im Marketing

Über Community Management im professionellen Umfeld werden 2014 vor allem Marketing-Medien berichten: Eigene oder externe Foren und soziale Netzwerke werden genutzt, um Ideen für Innovationen zu sammeln, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren oder Diskussionen über und mit dem Unternehmen ein Forum zu bieten. Weiterhin wird auch 2014 das Thema Content Marketing häufig Niederschlag in der Presse finden.

zurück zur Übersicht aller News